Muss man seine Texte übersetzen, auch wenn alle Englisch sprechen?

Wenn ein Unternehmen auf einem neuen Markt Fuß fassen will, muss vieles bedacht werden. Einer der wichtigsten Punkte sind Übersetzungen. Ist es wirklich notwendig, Texte zu übersetzen, auch wenn die Zielgruppe Englisch sprechen kann?
Die Antwort ist ja. Dass die meisten Skandinavier Englisch sprechen, kann Unternehmen dazu verleiten, alles auf Englisch zu kommunizieren, aber das beinhaltet mehrere Risiken. Lass uns kurz erklären, warum man seine Texte übersetzen solltet.

Europa liegt ganz vorne in der Welt

Europa im Allgemeinen und Skandinavien insbesondere spricht sehr gut Englisch. Fakt ist, dass Skandinavier die besten Nicht-Englischmuttersprachler auf der ganzen Welt sind. Das zeige eine Untersuchung des English Proficiency Index, die Education First jedes Jahr durchführt. Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland sind alle in der Top 5 der Liste mit den besten Nicht-Englischmuttersprachlern der Welt. Und warum sprechen Skandinavier so gut Englisch? Dafür gibt es mehrere Erklärungen:

  • Bildung: Die Schulausbildung in Skandinavien ist sehr gut und Englisch wird schon frühzeitig unterrichtet. Der Englischunterricht begleitet die Schüler bis aufs Universitätsniveau, wo viele Programme, Kurse und Bücher auf Englisch sind.
  • Umgebung: In Skandinavien sind Filme, Serien und das Internet auf Englisch, wodurch Englisch für uns Teil unseres Alltages geworden ist. Englisch wird oftmals auch auf Arbeit gesprochen.
  • Reisen: Die skandinavische Zielgruppe reist viel und kann so ihre Kenntnisse praktisch anwenden. So lernt sie auch neue Wörter und Ausdrücke kennen.

5 Gründe, warum du deine Texte übersetzen solltest

Dass die meisten Skandinavier Englisch sprechen kann dich verleiten, keine Übersetzungen anzufertigen. So sparst du ja Geld und Zeit. Aber die Übersetzung zu überspringen kann dich teuer zu stehen kommen – hier listen wir fünf Gründe auf, warum man seine Texte übersetzen sollte:

  1. Glaubwürdig und persönlich: Indem man seine Texte übersetzt, kommt man seiner Zielgruppe näher und wirkt dadurch glaubwürdiger sowie persönlicher.
  2. Eine Beziehung aufbauen: Indem man Texte zielgruppenorientiert übersetzt, fühlt sich diese Kundengruppe auserwählt und besonders. Das führt zu loyalen Kunden und einer langfristigen Beziehung zu ihnen.
  3. Aufbau einer Marke: Ein Unternehmen, was in gute Übersetzungen seiner Texte investiert, die von Menschen geschrieben werden, die ihr Handwerk verstehen, stärkt auf Dauer den Wert der Marke.
  4. Bessere Bekanntheit: Texte, die zielgruppenorientiert übersetzt werden, haben mehr Erfolg in sozialen Medien. Der Grund ist, dass diese Texte persönlicher und leichter zu verstehen sind.
  5. Besseres Kauferlebnis: Texte, die nicht in die einheimische Sprache übersetzt werden, können zur Unsicherheit des Käufers beitragen. Im schlimmsten Fall kann es zum Kaufabbruch führen und das Vertrauen in das Unternehmen verringern.

Willst du mehr über Contentor erfahren? Kontaktiere uns noch heute und erfahre, wie wir dir mit Übersetzungen und Webinhalten helfen können!

100 % Kundenzufriedenheit
Lokalisierte Übersetzungen
Flexibilität & Schweigepflicht